Schafgarbe (Achillea millefolium)

Die Schafgarbe, ein wunderbares Kraut welches über die Kraft der -Unterscheidung – verfügt.
Eine Eigenschaft die kaum ein anderes Kraut so meisterhaft beherrscht wie sie.
Mit der Schafgabe liegt man fast immer richtig, vor allem bei  Frauen sollte sie in der Hausapotheke nicht fehlen.
Dort wo sie wächst, verbessert sie den Boden und intensiviert den Duft der Blüten von denen sie umgeben ist.
Ist ihre Blüte leicht Violett gefärbt, ist das ein Zeichen dafür das der Boden viel Kieselsäure enthält.

Wesen/ Botschaft/ Signatur:

  • Schutz, schließt Wunder aller Art, Ausgleich und Balance – Vermag es zu unterscheiden, Polarität

  • Wurzel und Stengel fest und zäh/ Blüten und Blätter zart und fein – Symbolisiert Schutz, Ausgleich und Balance

  • fein ziselierte Blätter – deuten auf Knochen mit angängenden Arterien

  • weiße Blüte – weißes Licht, vermag es abzuschirmen / Schutzmantel, weißt negative Einflüsse ab

  • vereint Gegensätze, bringt in die Mitte und verleiht Klarheit

Wirkspektrum kurz und bündig :

  • regt die Verdauung an, ist somit wirksam bei Appetitlosigkeit, Blähungen, Völlegefühl, stärkt die Leber

  • stillen hellroter Blutungen und Blutungen der Schleimhäute wie Nasenbluten, Magenbluten, starke Menstruation

  • krampflösend bei Unterleibsbeschwerden und PMS

  • äußerlich angewandt: verbesserung der Wundheilung und hilfreich bei Krampfaderleiden

Was kann man essen ?

  • feine junge Blätter und Blüten

Rezepte:

  • getrocknet als Gewürz, bessert die die Verdaulichkeit schwerer Speisen

Kosmetik – Gesichtspackung

  • frische Blätter zerstampfen und Brei auf das Gesicht streichen

  • 10- 15 min Einwirkenzeit

  • junge Blätter sind eine schmackhafte zugabe bei frischen Salaten oder grünen Smoothies

 

Viel Freude beim Entdecken und Schmecken !

Eure Flora Luna !

2019-07-29T13:17:12+00:00